Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Senioren-Zahnmedizin
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Senioren-Zahnmedizin 8 (2020), Nr. 1     20. Mai 2020
Senioren-Zahnmedizin 8 (2020), Nr. 1  (20.05.2020)

Seite 45-47


Junges Publikum profitiert vom Symposium Senior/-innen-ZahnMedizin
Uniklinik Köln und DGAZ präsentieren im 3. Symposium medizinische und zahnmedizinische Ansätze
Brakel, Markus
Ein geballtes Bündel an Informationen und erstklassige Referenten aus Medizin und ZahnMedizin bot das von der Uniklinik Köln und der Deutschen Gesellschaft für AlterszahnMedizin (DGAZ) am Valentinstag veranstaltete gemeinsame 3. Symposium zur "Senior/-innen-Zahnmedizin im Praxisalltag", das wegen der großen Nachfrage (ca. 170 Teilnehmer) kurzfristig in den Hörsaal der Anatomie umgesiedelt war. "Besonders gefreut hat mich der hohe Anteil junger Zuhörer/-innen. Das werte ich als steigendes Interesse am Fach SeniorenzahnMedizin und es spiegelt dessen tatsächliche Bedeutung im Hinblick auf die demographische Entwicklung wider", zeigte sich DGAZ-Präsidentin Prof. Dr. Ina Nitschke (Universität Leipzig), MPH, abschließend sehr zufrieden. Auch Gastgeber Prof. Dr. Michael J. Noack (Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie, Uniklinik Köln), der das Symposium launig moderierte, wertete die Veranstaltung als "schönen Erfolg", dem im kommenden Jahr eine Fortsetzung folgen soll.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export