Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Senioren-Zahnmedizin
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Senioren-Zahnmedizin 7 (2019), Nr. 1     1. Mär. 2019
Senioren-Zahnmedizin 7 (2019), Nr. 1  (01.03.2019)

Seite 21-24


Lebenslanger Zahnerhalt mithilfe der digitalen Techniken
Fangmann, Rainer / Fangmann, Helena / Zinser, Fabian
Die Erhaltung der natürlichen Zähne unserer Patienten und insbesondere die der älteren Patienten sollte die höchste Priorität haben. Aus diesem Grund kommt zahnerhaltenden Maßnahmen eine wesentliche Bedeutung zu. Mit gründlicher und strukturierter Prophylaxe, systematischen Untersuchungen und einer frühzeitigen, minimalinvasiven Therapie werden optimale Voraussetzungen geschaffen, um die eigenen Zähne ein Leben lang zu erhalten. Als besonders wirksame Vorsorgemaßnahme hat sich die professionelle Zahnreinigung etabliert, die mehrfach im Jahr in Absprache mit dem Patienten durchgeführt wird. Geht im Alter die Fingerfertigkeit verloren und/oder die Presbyopie nimmt zu, ist hier die regelmäßige und intensive Prophylaxe gefordert. Für viele Patienten ist gerade die Gewöhnung an herausnehmbaren Zahnersatz im vierten Lebensalter schwierig.5 Somit wäre es wünschenswert, wenn eine Rehabilitation mit herausnehmbarem Zahnersatz vermieden werden könnte.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export